Direkt zum Hauptbereich

Erfolgreiche Bewerbung als Zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA): Ein Leitfaden

Die Zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA) ist ein unverzichtbarer Bestandteil jeder Zahnarztpraxis. Sie unterstützt den Zahnarzt bei der Behandlung von Patienten, kümmert sich um die Organisation der Praxis und ist oft die erste Ansprechperson für Patienten. Wenn Sie sich für eine Ausbildung oder eine Stelle als ZFA interessieren, ist eine gut vorbereitete Bewerbung der erste Schritt zum Erfolg. In diesem Blogbeitrag geben wir Ihnen Tipps und Beispiele, wie Sie Ihre Bewerbung als ZFA optimal gestalten können.


Was gehört in die Bewerbung?

Eine vollständige Bewerbung besteht aus einem Anschreiben, einem Lebenslauf und relevanten Zeugnissen. Im Anschreiben sollten Sie darlegen, warum Sie sich für die Stelle interessieren, welche Qualifikationen Sie mitbringen und warum Sie gut in das Team passen würden. Der Lebenslauf gibt einen Überblick über Ihren bisherigen Werdegang. Zeugnisse und Zertifikate belegen Ihre Qualifikationen und Fähigkeiten.


Anschreiben: Persönlich und überzeugend

Das Anschreiben ist Ihre Chance, den potenziellen Arbeitgeber von sich zu überzeugen. Es sollte daher persönlich und individuell gestaltet sein. Vermeiden Sie allgemeine Floskeln und konzentrieren Sie sich auf das, was Sie einzigartig macht. Hier sind einige Beispiele, wie Sie Ihr Anschreiben gestalten können:


Beispiel 1: Bewerbung als ZFA mit Berufserfahrung

Sehr geehrter Herr/ Frau Dr. …,  

ich schreibe Ihnen heute, weil ich Ihnen meine Mitarbeit als Zahnmedizinische Fachangestellte in Ihrer Praxis/Klinik anbieten möchte. 

\Nach meiner Ausbildung zur ZFA im Jahr 20XX habe ich in der Praxis von Dr./Dres. Mustermann angefangen und bin seitdem dort tätig. Die Schwerpunkte meiner Arbeit sind die Stuhlassistenz und die Vor- und Nachbereitung der Behandlungen. 

Da ich meine Kenntnisse in der Behandlungsassistenz weiter vertiefen möchte und mich in der Prophylaxe etablieren möchte suche ich einen neuen Wirkungskreis.  

Ich habe Ihr Stellenangebot auf „myDental.jobs“/… entdeckt und mich über Ihre Praxis und die von Ihnen angebotenen Stelle informiert. Daher erhalten Sie heute von mir meine vollständigen Bewerbungsunterlagen.  

Über eine positive Rückmeldung und eine Einladung zu einem persönlichen Kennenlernen freue ich mich sehr.  

Mit freundlichen Grüßen  
XY Mustermann

Beispiel 2: Bewerbung als ZFA nach der Ausbildung


Sehr geehrter Herr/ Frau Dr. …,  

hiermit bewerbe ich mich um die von Ihnen ausgeschriebene Stelle als Zahnmedizinische Fachangestellte. Nach meiner dreijährigen Ausbildungszeit, die im Juli 20XX endet, möchte ich die erworbenen Kenntnisse vertiefen und das erlernte Wissen in Ihrer Praxis einsetzen.  

Die Schwerpunkte meiner praktischen Ausbildung bei der Zahnarztpraxis XY in Musterstadt lagen in der chirurgischen und endodontischen Assistenz. Auch in der Prothetik, Materialverwaltung sowie in der Wartung und Pflege der Praxiseinrichtung konnte ich Erfahrung sammeln.  

Mein Ziel ist es Ihnen als auch Ihren Patienten ein Maximum an Zuverlässigkeit und Engagement zukommen zu lassen. Darüber hinaus möchte ich erste Erfahrungen in der Prophylaxe sammeln.  

Ich freue mich auf Ihre Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.  

Mit freundlichen Grüßen  
ABC Musterfrau

Lebenslauf: Klar und strukturiert

Der Lebenslauf sollte klar und strukturiert sein. Beginnen Sie mit Ihren persönlichen Daten (Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse), gefolgt von Ihrer Ausbildung und Berufserfahrung. Listen Sie auch relevante Weiterbildungen und Zertifikate auf. Hobbys und Interessen können ebenfalls erwähnt werden, wenn sie relevant für die Stelle sind.


Zeugnisse und Zertifikate: Beweise für Ihre Qualifikationen

Fügen Sie Ihrer Bewerbung Zeugnisse und Zertifikate bei, die Ihre Qualifikationen und Fähigkeiten belegen. Dazu gehören Ihr Ausbildungszeugnis, Arbeitszeugnisse und Zertifikate von Weiterbildungen. Wenn Sie über besondere Kenntnisse oder Fähigkeiten verfügen, die für die Stelle relevant sind, sollten Sie diese ebenfalls durch entsprechende Dokumente belegen.