Direkt zum Hauptbereich

Was ist die Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA)?

Die Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA) ist ein spannender und erfüllender Weg, um in der Dentalbranche Fuß zu fassen. Aber was genau beinhaltet diese Ausbildung? In diesem Blogbeitrag werden wir diese Frage ausführlich beantworten und Ihnen einen Einblick in die Ausbildung zur ZFA geben.


Dauer und Struktur der Ausbildung

Die Ausbildung zur ZFA dauert drei Jahre und ist dual organisiert, das heißt, sie findet sowohl in der Ausbildungsstätte als auch in der Berufsschule statt. Bei sehr guten Leistungen kann die Ausbildungszeit vorzeitig beendet werden. Wenn Sie mittlere Reife oder Abitur haben, gibt es ebenfalls die Möglichkeit zur Verkürzung der Ausbildungszeit.


Inhalte der Ausbildung

Die Ausbildung zur ZFA ist eine duale Ausbildung. Das bedeutet, während der Ausbildungszeit gehen Sie gleichzeitig in die Berufsschule und arbeiten in der Zahnarztpraxis. Die notwendigen Fertigkeiten und Kenntnisse werden in enger Zusammenarbeit zwischen Berufsschule und Ausbildungspraxis vermittelt. Die wichtigsten Inhalte der ZFA-Ausbildung sind:


  • Assistenz bei der zahnärztlichen Behandlung
  • Planen und Vorbereiten von Behandlungsabläufen
  • Patientinnen und Patienten individuell betreuen
  • Dokumentation und Abrechnung der Behandlung
  • Kommunikation mit Krankenkassen
  • Qualitätsmanagement und Praxisorganisation
  • Aufbereitung von Medizinprodukten
  • Ausbildung im Fachbereich Strahlenschutz
  • Verwaltungsorganisation mit Abrechnung
  • Wirtschafts- und Sozialkunde
  • Vergütung während der Ausbildung

Die Bayerische Landeszahnärztekammer empfiehlt den Zahnärztinnen und Zahnärzten derzeit, folgende Ausbildungsvergütung zu zahlen:


  • Ausbildungsjahr 1: 900 Euro
  • Ausbildungsjahr 2: 1000 Euro
  • Ausbildungsjahr 3: 1100 Euro

Aufstiegsmöglichkeiten

Nach der abgeschlossenen Ausbildung zur ZFA haben Sie verschiedene Aufstiegsmöglichkeiten. Sie können den Weg in die Verwaltungstätigkeit gehen oder in der Behandlungsassistenz aufsteigen bis hin zum Studium der Zahnmedizin.


Fazit

Die Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten bietet eine solide Grundlage für eine Karriere in der Dentalbranche. Mit einer Vielzahl von Fähigkeiten und Kenntnissen, die während der Ausbildung erworben werden, sind ZFAs unverzichtbar für den reibungslosen Ablauf in jeder Zahnarztpraxis. Wenn Sie Interesse an einer Karriere in der Dentalbranche haben, könnte eine Ausbildung zur ZFA genau das Richtige für Sie sein!