Direkt zum Hauptbereich

Die Bedeutung der präventionsorientierten Zahnmedizin in der Zukunft

In der zahnärztlichen Praxis sind Prävention und Prophylaxe von entscheidender Bedeutung. Angesichts einer immer älter werdenden Gesellschaft gewinnt die präventionsorientierte Zahnmedizin zunehmend an Bedeutung. Eine gute Mundgesundheit trägt erheblich zur Lebensqualität bei und beeinflusst die Allgemeingesundheit positiv. Daher ist es von großer Bedeutung, in gut ausgebildetes Prophylaxe-Fachpersonal zu investieren. In diesem Artikel erfahren Sie, warum Prävention die Zukunft der Zahnmedizin ist und welche Vorteile sie für Ihre Praxis, Ihre Mitarbeitenden und Ihre Patient:innen bietet.


Warum ist Prävention so wichtig?


Die Bedeutung der präventionsorientierten Zahnmedizin wird durch Studien wie die fünfte Deutsche Mundgesundheitsstudie und den Barmer Zahnreport unterstrichen. Diese Studien zeigen Defizite bei der Mundgesundheit von Patient:innen und die damit verbundenen Kosten auf. Präventionsmaßnahmen in der Zahnmedizin werden daher in Zukunft weiterhin an Bedeutung gewinnen.


Eine moderne, qualitativ hochwertige zahnmedizinische Versorgung, die dem steigenden Bedarf an Vor- und Nachsorgeleistungen gerecht wird, erfordert den Einsatz von Prophylaxeexpert:innen wie ZMF, ZMP oder DHs in den Praxen. Darüber hinaus bietet die präventionsorientierte Zahnmedizin eine vielversprechende berufliche Perspektive für das dentale Fachpersonal.


Die Vorteile der Prävention


Prävention in der Zahnmedizin verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz. Studien belegen einen Zusammenhang zwischen Parodontitis und einem erhöhten Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall sowie Wechselwirkungen zwischen Erkrankungen des Zahnhalteapparates und Diabetes. Präventionsorientierte Zahnmedizin hat somit einen positiven Effekt auf die ganzheitliche Gesundheit der Patient:innen.


Darüber hinaus bindet Prävention Patient:innen an die Praxis. Regelmäßige Recall-Termine sorgen für kontinuierlichen Austausch mit den Patient:innen und fördern deren langfristige Bindung an die Praxis. Ein gutes Vertrauensverhältnis zu den Behandelnden spielt dabei eine entscheidende Rolle.


Prävention motiviert auch das gesamte Team. Sie fungiert als "Team-Motivator" und stärkt das Selbstwertgefühl der Prophylaxe-Expertinnen. Die vielfältigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie sinnhafte Tätigkeitsfelder in zahnmedizinischen Fachberufen schaffen eine attraktive berufliche Perspektive.


Häusliche Prophylaxe und Mundspülungen


Die häusliche Mundhygiene ist eine wichtige Säule der zahnmedizinischen Vorsorge. Die S3-Leitlinie zur häuslichen Mundpflege bestätigt den Zusatznutzen von Mundspülungen mit ätherischen Ölen als Ergänzung zur mechanischen Mundraumreinigung. Diese Mundspülungen können dazu beitragen, Plaque und andere orale Erkrankungen zu reduzieren.


Listerine® bietet eine hochwirksame Mundspülung mit einer einzigartigen Kombination aus bis zu 4 ätherischen Ölen, die bis zu 99,9 % der nach dem Zähneputzen verbliebenen Bakterien bekämpfen kann. Zwei klinische Studien aus dem Jahr 2022 haben den Zusatznutzen von Mundspülungen mit ätherischen Ölen bestätigt.


Fazit


Die präventionsorientierte Zahnmedizin ist die Zukunft der Zahnmedizin. Sie bietet zahlreiche Vorteile für die Praxis, die Mitarbeitenden und die Patient:innen. Die Investition in Prophylaxeexpert:innen und die Förderung der häuslichen Mundhygiene durch Mundspülungen mit ätherischen Ölen sind entscheidende Schritte auf dem Weg zu einer ganzheitlichen zahnmedizinischen Versorgung.