Direkt zum Hauptbereich

Zahnersatz im Wandel der Digitalisierung: Prof. Reißmann leitet Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik in Leipzig

 Am 1. Oktober übernahm Prof. Dr. med. dent. Daniel Reißmann die Leitung der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde am Universitätsklinikum Leipzig (UKL). Diese Rückkehr nach Leipzig markiert einen wichtigen Schritt in seiner beruflichen Laufbahn. Prof. Reißmann hatte hier seine Studienzeit begonnen und kehrt nun als anerkannter Experte auf dem Gebiet des Zahnersatzes zurück.


Moderne Bedingungen für erstklassige Zahngesundheit


Die Fortschritte in der Zahnmedizin sind seit Prof. Reißmanns erstem Aufenthalt am UKL beachtlich. Die Klinik verfügt über modernste Ausstattung und bietet optimale Voraussetzungen für moderne Therapien. Insbesondere im Bereich des Zahnersatzes gibt es viele innovative Möglichkeiten, die auf die individuellen Bedürfnisse der Patienten zugeschnitten sind.


Individuelle Lösungen für jeden Patienten


Prof. Reißmann betont die Wichtigkeit der Patientenorientierung und der Einbeziehung der Betroffenen in Entscheidungsprozesse. Nicht jeder Patient benötigt die gleiche Art von Zahnersatz, und daher ist es entscheidend, das individuell beste Konzept zu entwickeln. Die Aufklärung der Patienten über die verschiedenen Möglichkeiten ist ein wesentlicher Teil dieses Prozesses.


Die Rolle der Digitalisierung im Zahnersatz


Die Digitalisierung hat auch in der Zahnmedizin Einzug gehalten und bietet viele Vorteile. Moderne Verfahren wie digitaler Scan, 3D-Druck und computergestützte Herstellung ermöglichen präzisen und schnellen Zahnersatz. Eine aktuelle Entwicklung ist der Verzicht auf Metall zugunsten von Hochleistungskeramik wie Zirkoniumdioxid, die sowohl zahnähnlich als auch stabil ist.


Die Bedeutung von Kommunikation und Ausbildung


Prof. Reißmann legt großen Wert auf die Ausbildung angehender Zahnärzte in kommunikativen Fähigkeiten. Der direkte Kontakt mit Patienten erfordert einfühlsame Gesprächsführung und den Aufbau von Vertrauen. Dies ist besonders in der Zahnmedizin von Bedeutung, da die Patienten oft persönliche Ängste und Sorgen haben.


Die Zukunft der Zahnmedizin


Trotz verbesserter Zahngesundheit erwartet Prof. Reißmann, dass die Anforderungen an die Zahnmedizin weiter steigen werden, da die Bevölkerung älter wird. Zahnersatz wird immer notwendig sein, und die fortlaufenden Entwicklungen in der Zahnmedizin werden sicherstellen, dass Patienten die bestmögliche Versorgung erhalten.